• Caroline van Kelst

Wenn nichts mehr geht, geh ich ins mochi.

Aktualisiert: 28. März 2018

Wir sind online. Wir waren eigentlich kaum offline, aber mir kommt es wie eine gefühlte Ewigkeit vor.

Irgendwas ist immer. Ich denke das besitzt allgemeine Gültigkeit. Gestern Abend war die Website nicht mehr auffindbar, in der Früh gab es auch keine E-Mails mehr. Nach zwei Stunden Dauertelefonieren kam Entspannung einhergehend mit der Einsicht, dass Warten das einzige Mittel sein wird das ganz sicher wirkt. Nicht ganz unfrustriert losgezogen und nach einer Eingabe im #mochi gelandet. Um 11.30.

Cremant Brut Nature hilft beim Warten. Nach dem zweiten Glas merkt man, dass man dem Leben heute einen Tag stehlen wird. Vier Stunden später kommen die E-Mails wieder rein, die neue Website ist online und alles ist wieder fast beim alten und fast wünscht man sich, der Server würde öfter mal kollabieren.


Habt einen schönen Abend,


Caroline




57 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen